Wolfprävention Baden-Württemberg: Ab Juni Elektrozäune Voraussetzung für Entschädigungen von Nutztierhaltern

Laut einer Pressemitteilung des Umweltministeriums Baden-Württemberg werden aktuell noch Eigentümer, deren Nutztiere Opfer eines Wolfes wurden, unbürokratisch entschädigt; auch wenn ihre Tiere unzureichend geschützt waren.

Das Umweltministerium weist nun darauf hin, dass eine Entschädigung bei unzureichend geschützten Tieren nur noch bis Ende Mai 2019 gezahlt wird. Ab diesem Zeitpunkt ist eine lückenlose Elektroumzäunung in einer Höhe von mindestens 90 Zentimetern Voraussetzung für Entschädigungszahlungen.

Baden-Württemberg fördert Elektromobilität mit Gutscheinen

Elektroauto an einer LadesäuleDas Land Baden-Württemberg fördert die Elektromobilität mit der Vergabe von sogenannten BW-e-Gutscheinen. Profitieren können gemeinnützige Institutionen, Kindertagesstätten, Handwerksbetriebe, Einzelhandelsunternehmen, Bus- und Carsharingunternehmen, Taxibetriebe sowie Fahrschulen. Das Projekt fördert nicht nur die Anschaffung elektrisch angetriebener Autos, Lastwagen und Busse, sondern beispielsweise auch von Lastenrädern, Miet-Pedelecs und Elektrorollern. Neben der Anschaffung können auch Fahrzeugunterhaltungs- und Ladeinfrastrukturkosten bezuschusst werden.

Frankreich: Bis zu 200 Euro Zuschuss für E-Bikes/E-Trikes/E-Quads

Frankreich unterstützt seit heute neben E-Autos auch die Anschaffung von E-Bikes, E-Trikes oder E-Quads mit einer Geschwindigkeit von maximal 25 km/h und modernen Lithium-Ionen-Akkus. Der einmalige Zuschuss beträgt 200 Euro. Das Programm ist zunächst bis Ende Januar 2018 befristet. Die Subventionierung von Elektrofahrzeugen scheint Wirkung zu zeigen. In Norwegen, wo E-Bikes seit Anfang 2016 gefördert werden, hat sich der Umsatz innerhalb eines Jahres fast verdoppelt.