Mit Bildung Akzeptanz schaffen

Die Umweltakademie Baden-Württemberg möchte mit ihren Umweltbildungsprogrammen ökologische Zusammenhänge vermitteln, um breite und nachhaltige Akzeptanz für Natur- und Artenschutz, Umwelt- und Ressourcenschutz in der Bevölkerung zu schaffen. Zielgruppe der Bildungsangebote sind vor allem Multiplikator*innen aus dem kommunalen Bereich sowie von Verwaltungen, Verbänden und Unternehmen. Aber auch Teilnehmer*innen aus Wissenschaft, Forschung und Bildungseinrichtungen sowie interessierte Bürger*innen sollen angesprochen werden. Das aktuelle Jahresprogramm kann auf den Seiten der Umweltakademie heruntergeladen werden.

Sieger im Ideenwettbewerb „Kleine HeldeN! mit großen Taten“ stehen fest

Bei dem landesweiten Wettbewerb können Kinder aus Baden-Württemberg auf spielerische Art die unterschiedlichen Aspekte von Nachhaltigkeit kennenlernen. Umweltstaatssekretär Andre Baumann hat nun die Preisträger ausgezeichnet. Den ersten Preis in Höhe von 1.000 Euro in der Kategorie „Gesundes und nachhaltiges Essen“ erhielt der Johann-Friedrich-Oberlin Kindergarten in Reilingen. In der Kategorie „Tauschen und Teilen“ hat der Waldkindergarten Eichhörnchen e. V. in Tübingen das Rennen gemacht. Mit einem Sonderpreis und 750 Euro wurde die Aktion des VAUDE Kinderhauses in Tettnang gewürdigt.

Projekt „Schulwälder gegen Klimawandel“

Stieleiche

Anlässlich der diesjährigen Naturschutzwoche Niedersachsen startet die Stiftung Zukunft Wald im Rahmen ihres Projekts „Schulwälder gegen Klimawandel“ mit insgesamt neun Aktionen zum Wald- und Artenschutz in den November. Im gesamten Bundesland gehen Kindergartenkinder, Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildende raus in die Natur und pflanzen eigenhändig mehr als 30.000 Bäume und Sträucher. Ziel der Aktionswoche ist es, junge Menschen spielerisch an die Themen Wald und Umwelt heranzuführen und ein Naturbewusstsein zu fördern.
Quelle: Pressemitteilung der Stiftung Zukunft Wald vom 2. November 2016

Neues WaldMobil lädt Kinder zum Entdecken ein

Ein neues WaldMobil vermittelt Kindern in Baden-Württemberg Wissen zum Thema Wald. Landwirtschaftsminister Hauk betonte bei der Einweihung die Bedeutung der Waldpädagogik und bedankte sich bei den vielen Ehrenamtlichen, die sich in diesem Bereich einsetzen. WaldMobile können ortsunabhängig zum Einsatz kommen und unterstützen das Ziel, Kinder den Wald ganzheitlich erleben zu lassen.
Waldmobil (Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Landesverband Baden-Württemberg e.V.)